ES WIRD WEITER GEHASST: DIE BÜRGER VON HASSMANNSHAUSEN

andYdrama

Nach der erfolgreichen Premiere kehren die DarstellerInnen des Generationentheaters andYdrama im April zurück ins Gallus-Theater!

 

Wut, Missgunst und Eifersucht: Im charmanten Örtchen Hassmannshausen gönnt man sich gegenseitig gar nichts. Hier wird gelogen, betrogen, hintergangen, gemordet - und die Kunst des Hassens beherrscht ein jeder. Wenn es um Konflikte geht, leben hier ausschließlich wahre Experten. Und selbst der bei jeder Wahl zwangsverpflichtete Bürgermeister ist ratlos ob der dicken Luft in seinem Dorf. Aber immerhin sorgt dies für eine Menge Drama und Unterhaltung!  Doch Hassmannshausen scheint in weitaus größeren Schwierigkeiten zu sein, denn das Ende der Welt steht den "sympathischen Bürgern" offenbar unmittelbar bevor…

Unter Leitung von Angelika Kühnel und Timo Schweitzer wurde das Stück mit den DarstellerInnen gemeinsam entwickelt und geschrieben. Dieser biografische und persönliche Ansatz macht, neben allem Klamauk und Irrsinn den das kostüm- und perückenreiche Lustspiel mit sich bringt, die „Bürger von Hassmannshausen“ zu einer lehrreichen und urkomischen Theatererfahrung. Ob Religionskonflikte, Eheprobleme, Familien- und Nachbarschaftsstreitigkeiten oder schlicht der Unmut auf die Gesellschaft: andYdrama greift aktuelle und zeitlose Konflikte auf und verwandelt sie spielerisch zu einem 90minütigen Stück, das abwechslungsreicher kaum sein könnte!

Ein Stück für die ganze Familie, für Freunde und Feinde!

Fr  26. April 2024
Sa 27. April 2024
um 20.00 Uhr
Gallus Theater Frankfurt

Kleyerstraße 15 | Frankfurt | direkt an der S-Bahn-Haltestelle „Galluswarte“

Tickets ab sofort buchbar unter: www.gallustheater.de

Regie: Timo Schweitzer & Angelika Kühnel
Eine Theaterproduktion von "andYdrama - Theater der Generationen“